Schulbetrieb ab 19.04.2021Mitteilung durch die Stadt Schwerin am 15.04.2021

Aufgrund der 7-Tages-Inzidenz in der Landeshauptstadt Schwerin ist der Besuch von Schulen für Schülerinnen und Schüler grundsätzlich ab dem 19.04.2021 untersagt.

Ausnahmen:

Klassenstufe 12

Konsultationen und Abi-Prüfungen finden statt.

Klassenstufe 11

In den Hinweisen zur Schulorganisation ab dem 12. April 2021 bzw. in der Schul-Corona-VO ist Folgendes festgelegt:

Für die Jahrgangsstufe 11 der allgemein bildenden Schulen… kann ebenfalls ein täglicher Präsenzunterricht in Form eines Regelbetriebs unter Pandemiebedingungen und unter Aufhebung der Präsenzpflicht stattfinden…

Das bedeutet, dass der Unterricht in der 11. Klasse planmäßig durchgeführt wird, es wird nur die Präsenzpflicht für die Schüler aufgehoben.

Im aktuellen Hygieneplan heißt es zur Raumnutzung:
In Unterrichtsräumen ist eine Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern nicht oder schwer umsetzbar. Deshalb sind hier, abweichend von den allgemeinen Hygieneregeln, grundsätzlich keine Mindestabstände routinemäßig einzufordern. Hiervon abweichende Regelungen der 2. Schul-Corona-Verordnung in der jeweils geltenden Fassung sind zu beachten (z. B. Einhaltung des Mindestabstandes im Wechselunterricht).
Da die 11. Klassen nicht im Wechselunterricht sondern im Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen sind, können also alle Schüler eines Kurses in einem Raum unterrichtet werden. Unabhängig davon steht weiterhin für jeden Kurs ein zweiter Raum zur Verfügung, der im gegenseitigen Einvernehmen von Schülern und Lehrkraft genutzt werden kann.

Notfallbetreuung in der Jahrgangsstufe 5/6

Die Schülerinnen und Schüler sind hierfür anzumelden.
Die nachfolgenden Formulare sind in diesem Fall ausgefüllt einzureichen.