Das "Goethe" hatte 'nen Vogel

moewenjunges
Das Möwenküken auf dem Schulhof.

Donnerstag, am 30.07.2020: Schreck am Nachmittag!

Ein kleines Möwenküken ist aus dem Nest gefallen und humpelt hilflos am Haupteingang unseres Gymnasiums herum. Die Eltern kreisen ganz aufgeregt am Himmel. Schulleitung und Hausmeister kommen hoffnungsvoll auf mich (Biologielehrerin!?) zu. "Hilf bitte".

Küken erst einmal vorsichtig, unter großem Geschrei der Möweneltern, eingefangen, Zoo angerufen ("Wir dürfen keine Wildtiere aufnehmen."), Fachdienst Umwelt der Stadt Schwerin ("Eltern werden füttern und sonst wird's die Natur richten")... Na toll!

Also Küken in geschützte Umgebung gesetzt und gehofft, Eltern werden hoffentlich füttern...

 

Und dann die Überraschung am 1. Schultag: Das Küken ist irgendwie auf den Innenhof gelangt, wird von den Eltern tatsächlich gefüttert und die Schüler nehmen Rücksicht. Nur die Hitze macht ihm zu schaffen. Aber viele Schalen/Teller mit Wasser auf dem Schulhof verteilt, werden inzwischen als Trink- oder Badegefäß gerne angenommen. Auch meine Blumenschale (s. Bild oben) scheint zu gefallen.

Es ist so interessant, die Entwicklung des Kükens live zu beobachten. Es ist schon so groß geworden, Biologieunterricht mal anders...

Petra Harder
Biologielehrerin am Goethe-Gymnasium

Montag, 24.08.2020

Auf und davon! Nach einigen Flugversuchen am letzten Freitag hat es unser „Projektvogel” am Wochenende geschafft. Das Behelfsnest ist verlassen.

Wir wünschen unfallfreien Flug und alles Gute!


Dirk Rönck